“Ist das noch Cover…?”

 

Das ist die Frage, die sich einem unwillkürlich stellt wenn man S m u t j e  &  t h e   G a l l e y m e n  bei einem ihrer Konzerte erlebt. Es ist viel mehr als bloße Spielfreude was einem da entgegen schallt, denn die vier Jungs spielen gerade so, als wären es ihre eigenen Songs die sie hier zum Besten geben. Mit anderen Worten, hier wird nicht nachgespielt sondern Musik gemacht. Frei nach dem Motto: “Was nicht passt wird passend gemacht!“  werden dabei  Songs auch mal soweit auf den Punkt gebracht, dass sie sich auch von einer kleinen „vierer Kombo“ überzeugend spielen lassen. Jedes gesungene Wort und jeder gespielte Ton wirkt einfach „echt“ und so dauert es nie lange bis der viel zitierte „Funke“ überspringt und sie das Publikum auf ihrer Seite haben.

 

Stilistisch findet sich in ihrem vielseitigen Programm so ziemlich von allem etwas, was die Rockmusik in den letzten vier Jahrzehnten zu bieten hatte. Und so darf man jedes Mal auf‘s Neue gespannt sein, welche Leckerbissen die Smutjes nun diesmal wieder auf der Pfanne haben…

 

Wolfgang Lange   an der Gitarre,

Wolfgang Hammer   am Bass,

Stefan Waibel / Martin Röhm  am Schlagzeug,

Jens Paegel   am Mikrofon

 

 N E X T S H O W

Samstag, 17.02. ab 20.30 Uhr

SCHWARZES SCHAF

Hirsauer Straße. 66
75382 Althengstett-Ottenbronn